Wie useless ist Katharina eigentlich. Bzw. wie useless ist mein Hirn?

Willst du Posten?

Möchtest du Beitragen? Erstelle ein Konto oder melde dich an!

  • Hallo wieder mal,


    das Forum ist ja vermutlich dazu da, um fragen zu stellen zu LoL. Daher meine Fragen mal zu Katharina. Für mich ein richtig cooler Champion. Zumindest, wenn man auf Youtube die Challenger Videos zu ihr schaut. Wenn ich sie austeste, beende ich jedes Spiel mit 0 Kills.


    Also grob verstehe ich den Champion. Man startet ins Spiel auf der Midlane. Man nutzt die Q, um die ersten Farms zu bekommen und um den Gegner ein wenig low zu bekommen. Mit den aufgehobenen Dolchen farmt man generell und das E ist zum herumjumpen. Ich erreiche mit ihr nach knapp 20 minuten einen Farm von 140 bis 150 in meiner Bronze Elo. Normalerweise kann man, wenn man Katharina verstanden hat, easy durch die Elo klettern. Doch sobald ich einen Gegner mit Q angreife, mit E hinterherspringe, um den gegner mit dem aufgehobenen Dolch anzugreifen, mit der W einen weiteren Dolch fallenlasse und ein zweites mal durch die passive Schaden am Gegner mache, bin ich eigentlich schon Tot. Ich habe das Gefühl, Katharina macht bei mir Null Schaden.


    Eben habe ich im Endgame gegen einen Volibear gekämpft. Ich hatte 3 Items und war Level 14. Volibear war Level 17. Ich bin mit Q-E rein und hab direkt die Ult aktiviert. 2-3 Sekunden lang war die Ult aktiv und anstatt, dass sie Damage macht, hat Volibear Leben dazubekommen. Er hat sich währenddessen einfach hochgeheilt, während meine Ult auf ihn lief. Ich habe kein Stück Schaden gemacht. Und auch generell kriege ich niemanden Tot. Was übersehe ich bei ihr? Andere in Bronze griegen es doch auch hin. Habe ich mit Katharina nur eine Chance wenn ich 15/0 stehe mit ihr und 3 items mehr habe wie die Gegner? Kann ich mit ihr nur gewinnen, wenn ich alle Combos perfekt beherrsche? Normalerweise muss man mit ihr doch unter dem gegnerischen Tower mit der Ult einen Triplekill erzielen können ohne Leben zu verlieren. Was mache ich so sagenhaft falsch?


    Für Tipps wäre ich unheimlich dankbar,.

  • Normalerweise kann man, wenn man Katharina verstanden hat, easy durch die Elo klettern.

    Das gilt glaube ich für viele Champions und doch auch für keinen.

    Das Verstehen alleine ist nichts wert im Ranked, aber wenn man das Verständnis auf die Karte bringen kann, ist jeder Champions stark genug um einen in Low-Gold zu bringen.


    Ich hatte 3 Items und war Level 14. Volibear war Level 17.

    Das erklärt es eigentlich schon. Alleine die Level sind schon Stats im Wert von etwa 3500 Gold. Und da Kata klassischerweise Midlaner ist und Voli in der Toplane oder im Jungle zu finden ist, zeigt der Levelunterschied vermutlich auch auf, das Voli grundsätzlich bereits besser im Game war als du. (Also auch Items in höherem Wert und somit zusätzliche Stats-Differenzen auftraten)


    Normalerweise muss man mit ihr doch unter dem gegnerischen Tower mit der Ult einen Triplekill erzielen können ohne Leben zu verlieren

    Das ist tatsächlich etwas, für das du sicherlich 3 Items und eine sehr gute (vielleicht nicht perfekte) Combo benötigst.^^


    Kata macht Schaden in viele Instanzen, daher geht es bei ihr wirklich darum möglichst viele Instanzen von Fähigkeiten und Autoattacks zu erzeugen. Ihre Passive bedarf dabei die größte Beachtung, denn neben der Tatsache, dass ihre Dagger Schaden anrichten, reduzieren diese auch den Coodown ihrer E, welche wiederum ein Autoattackreset ist und auch ihre Karte weg vom Gegner.

    Man sollte Kata halt auch nur als einen Attentäter ansehen. Sie ist Stark, wenn der Gegner bereits Schaden genommen hat, aber ist definitiv einer der schlechtesten Attentäter, wenn es da es darum geht jemanden der einigermaßen bullig ist (e.g. Voli) von 100 zu 0 zu bringen. Das geht vielleicht mit einem ADC, der aufgrund der Duolane immer underleveled sein sollte, aber ansonsten bezahlt Kata ihre starke Flächenwirkung mit dem geringeren Single-Target-Damage.

    ____________________________________________

    Alles in Allem ist Kata in meinen Augen einer der schwereren Attentäter, da sie wirklich sehr von Items profitiert und auch aus passiven Instanzen dieser Items sehr viel Potential gewinnt. Sie verhält sich also sehr wie ein ADC. Sie skaliert extrem stark mit jedem Item und hängt damit sehr davon ab, wie erfolgreich ihre Lane ist.

    Mit freundlichen Grüßen:

    Amycos Cyrus


    Content Manager des Unterforums "Champion- & Skinkonzepte"

    Moderator

    MVP (Es können leider nur zwei Ränge angezeigt werden.)

  • Ok, das sehe ich auf Anhieb ein, dass der Levelunterschied und ein Tanky Volibear da der falsche Spielpartner war. Allerdings muss man ja auch als Midlaner mal das Spiel entscheiden und dann auch einen Volibear irgendwie mit einer Katharina besiegen können. Hatte ich also ohne ein funktionierendes Team in dem Moment keine Chance mehr?


    Es wirkt einfach für mich immer so, dass, wenn ich irgendwo eine Katharina auf Youtube oder im gegnerischen team sehe, die immer am carryen sind. Das töten geht bei ihnen so leicht. Und das in der Bronze Elo, wo man das nicht für möglich hält, dass da jemand katha beherrscht. Und dann komm ich und hab nach 19 Minuten immernoch keinen Kill erzielt und bin 9 mal gestorben, da ich, sobald ich mit der Ult in 2, 3 oder 4 Gegner springe, sofort gestunnt und getötet werde, innerhalb von Millisekunden.


    Das ist ja auch generell so ein Unverständnis für mich. Was bringt meine Ult, wenn ich da direkt gestunnt werden kann und die abbricht? Ich hab noch keine Ultimate für 2,5 oder 3 Sekunden aufrecht erhalten können. Und die macht auch nicht annähernd genug Schaden für einen Kill.


    Gibt es grundsätzliche hilfreiche Tipps zu Katharina für einen Low Elo Spieler, der komischerweise immer gegen Smurfs antreten muss, die ihre Champions beherrschen, 80 Cs nach 10 Minuten haben und mich mit sagenhaft tollen Combos killen? Was sollte ich mir für Videos anschauen, um sie besser zu können? Was sollte ich üben? Das farmen geht eigentlich ganz gut soweit.

  • Allerdings muss man ja auch als Midlaner mal das Spiel entscheiden und dann auch einen Volibear irgendwie mit einer Katharina besiegen können.

    League, auch wenn es viele anders behaupten, ist und bleibt ein Teamspiel. Natürlich kann man mal ein glückliches Spiel haben und solocarrien können, aber im Großen und Ganzen sind es mehr als eine Person, die das Spiel entscheiden. Attentäter benötigen Setup und genau dazu ist (aus ihrer Perspektive) das eigene Team dar bzw. man muss die Fehler im gegnerischen Team ausnutzen. Midlaner können tendenziell als eine der zwei Carry-Rollen (mit der aggressiven Botlane-Position) das Spiel entscheiden, aber das machen sie zum Beispiel, indem sie bereits in der Laneing-Phase ans Roamen gehen und somit auf den Sidelanes für Überzahlsituationen sorgen (also ähnlich wie der Jungler)

    Grundsätzlich kann verhalten sich vor allem Attentäter genau invers zu den klassischen ADCs. Sie sind im Early stark, müssen da aber auch was reißen, denn sie skalieren nur mit den ersten ein zwei Items wirklich gut. (ADCs sind dahingehend eher lategame-dominant, haben aber gravierende Schwächen in Early bis Mid)

    Wenn du allerdings im Early einen ausreichend großen Vorteil erwirtschaftet hast, dann kann man natürlich durch den Goldvorteil seine eigene Stärke auch in spätere Spielphasen hineinziehen.


    Hatte ich also ohne ein funktionierendes Team in dem Moment keine Chance mehr?

    Das Spiel hat sich nicht so extrem verändert, als dass sich die Funktion der Klassen und Rollen signifikant geändert hätten. Es ist also tendenziell das selbe Möglich was auch vor ein, zwei bisweilen auch drei Seasons möglich war. Grundsätzlich benötigt man also kein vollständig funktionierendes Team, aber man kommt halt als Solohero auch nicht weit.

    Es geht eben darum mit dem eigenen Team und gegen das gegnerische Team zu spielen und nicht zwanghaft einen auf 1v5-Hero zu machen. Dazu gehört es genauso anderen Mitgliedern im Team die Möglichkeit zu geben aufzublühen, indem man Vision erzeugt oder sinnvoll pingt, wie es auch dazu gehört Chancen zu ergreifen und gegnerische Fehler zu bestrafen.

    Alles in Allem hast du also genauso eine Chance wie es immer war: Nicht alleine, aber ein schlechter Spieler im Team reist den eigenen Erfolg auch nicht gleich in den Tod.


    Das töten geht bei ihnen so leicht. Und das in der Bronze Elo, wo man das nicht für möglich hält, dass da jemand katha beherrscht.

    Kata ist wie sehr viele Attentäter in der Bronze-Elo (selbes auch in Iron und Teilen von Silber). Das Defizit der Gegner nicht zu Wissen, wie man gegen sie spielt ist gravierender, als das Defizit der Kata-Spieler, nicht zu wissen, wie man Kata spielt. Dadurch wird auch eine vergleichsweise schlechte Katarina in niedrigen Elos erfolgreich.


    Und dann komm ich und hab nach 19 Minuten immernoch keinen Kill erzielt und bin 9 mal gestorben, da ich, sobald ich mit der Ult in 2, 3 oder 4 Gegner springe, sofort gestunnt und getötet werde, innerhalb von Millisekunden.

    Du weißt, aber hoffentlich was für eine Klasse Katarina ist oder? Ich meine ich habe es schon ein paar Mal gesagt, aber ich wiederhole es gerne: Attentäter.

    Katarina hat durchaus Flächenwirkung und diese ist für einen Attentäter extremst stark, aber eben nur im Vergleich zu anderen Attentätern.

    Die Stärke eines Attentäters liegt im 1v1 mit vergleichbar weichen Gegnern, da ihre Schadensspitzen deutlich höher und schneller zu erreichen sind. Diese Highlight-Videos von Katarina in denen sie super leicht einfach mal drei, viel Leute oneshottet sind halt nur Highlights. Kata muss bereits gut im Spiel sein und auch ein für sie günstiges Gegnerteam haben, um sowas abzuziehen.

    Hol dir also lieber in der Lane ein-/zweimal den gegnerischen Midlaner ab und roame, um auch auf anderen Lanes durch die aufgebaute Überzahl an Kills und Assists zu kommen (also genau wie fast jeder andere Attentäter, Burstmage und Battlemage). Dann bekommst du auch die notwendigen Vorsprünge, um, wenn sich die Chance ergibt, auch mal eine solche Aktion abzuziehen und als einziger Lebender herauszukommen.^^


    Was bringt meine Ult, wenn ich da direkt gestunnt werden kann und die abbricht?

    Schon mal eine Challenger-Kata gesehen, die die Ult auch wirklich durchzieht? Ich persönlich wüsste spontan von keiner.

    Wie ich schon in meiner ersten Antwort erwähnt habe, lebt Kata von der Aneinanderreihung von viele Instanzen, inzwischen reicht die Ult dafür zwar aus (dank der Preseason-Itemupdates und der daraus resultierenden Anpassung von Kata), aber trotzdem wird die Ult meistens bewusst nach ein bis zwei Instanzen durch Kata abgebrochen, um ihren Mobilitätsvorteil auszunutzen.

    Grundsätzlich ist es aber nichts so unübliches, dass eine Fähigkeit etwas fremd im Kit eines Champions wirkt, vor allem wenn diese mit einer Kanalisation beginnt oder sogar während einer Kanalisation durchgeführt wird. (Vgl. https://leagueoflegends.fandom.com/wiki/Channel)

    Die Interrupt-Mechanik ist dabei einfach Teil des Counterplays, das viele Champions aus Balancing-Gründen in ihrem Kit besitzen.



    Und die macht auch nicht annähernd genug Schaden für einen Kill.

    Alles außer ihrer Passiven hat kein sensationelles Skaling:

    • Passive: magischer Schaden: 68-210 + 75% bonusAD + 55/66/77/88% AP (Level 1/6/11/16)
    • Q: magischer Schaden: 75/105/135/165/195 + 30% AP
    • E: magischer Schaden: 15/30/45/60/75 + 50% bonusAD + 25% AP
    • R: 15 Instanzen von hybridem Schaden zu folgenden Anteilen:
      • physischem Schaden: 16 x (1 + 0,8 x totales Angriffstempo)% bonus AD
      • magischer Schaden: 25/37,5/50 + 19% AP
      • 25/30/35% aller On-Hit-Effekte (laut Wiki auch aller On-Attack-Effekte, aber dass würde ich vorher testen, denn es wirkt sehr fremd)
    • R: hybrider Gesamtschaden über die 2,5 Sekunden:
      • physischer Schaden: 240 x (1 + 0,8 x totales Angriffstempo)% bonus AD
      • magischer Schaden: 375/562,5/750 + 285% AP
      • 375/450/525% aller On-Hit-Effekte (individuelle Rechnung für On-Attack-Effekten)

    Vor allem im Falle der Ult sieht man, die Starke Goldabhängigkeit von Kata, wenn man sie mit einer anderen Instanzierten Ult (Syndra) vergleicht:

    • Syndra R:
      • Pro Sphäre: 90/140/190 + 20% AP
      • Minimum: 270/420/570 + 60% AP
      • Maximum: 630/980/1330 + 140% AP

    Der Base-Damage von Syndra ist dramatisch höher, jedoch skaliert sie nicht so gut.

    Vergleiche maximale Schadenswerte:

    Syndra (Level 18)Katarina (Level 18 ohne Items)
    Basewert1330750
    AP-Skaling140%285%
    bonus AD-Skaling 0%240 x (1 + 0,8 x (1 + 0,4658))% = 425%


    Gibt es grundsätzliche hilfreiche Tipps zu Katharina für einen Low Elo Spieler, der komischerweise immer gegen Smurfs antreten muss, die ihre Champions beherrschen, 80 Cs nach 10 Minuten haben und mich mit sagenhaft tollen Combos killen?

    Versuch nicht yolo zu spielen, nur weil Katarina es potentiell könnte und gib nicht grundsätzlich dem Gegner die Schuld an deinem Misserfolg. Man spielt grundsätzlich nicht "immer" gegen Smurfs. Vor allem jetzt, wo die Season schon langsam im Ausklingen ist, sind die Begegnungen tendenziell seltener. (Und Riot Games hat auch schon recht solide Mechanismen, um Smurfs in ihre eigenen Games zu schicken.)


    Ich würde halt einfach das roamen üben und mehr daraus machen, dass du eben nichts 1v5 reißen musst, sondern dass du noch 4 Mitspieler hast, die sowohl dir Möglichkeiten schaffen Überzahlen zu erzeugen, als auch Gegner zu Fehlern zwingen.


    Was sollte ich mir für Videos anschauen, um sie besser zu können?

    Definitiv nicht die Challenger-Games^^ Da siehst du nicht, wie man so gut wird, sondern nur was man machen kann, wenn man dort angelangt ist.

    Ich persönlich bin kein Fan vom Lernen durch Videos, aber vielleicht findet sich ja hier jemand, der dir da was anbieten kann, oder dir noch auf andere Art und Weise helfen kann.

    Mit freundlichen Grüßen:

    Amycos Cyrus


    Content Manager des Unterforums "Champion- & Skinkonzepte"

    Moderator

    MVP (Es können leider nur zwei Ränge angezeigt werden.)

  • Ja da hast Du meine kurzen laienhaften Texte ja mal sagenhaft auseinander genommen. Ich denke, ich verstehe das Spiel nun ein Stück besser. Ob ich es damit nun schaffen werde, aus Bronze herauszukommen, weiß ich nicht, aber ich werde weiterhin das Farmen üben und das Roamen trainieren, um schneller einen Goldvorteil zu bekommen und mein Team nicht als toxische Afk-Leute betrachten, sondern ihnen versuchen mehr und besser zu helfen.


    Ich habe das vor Kurzem hier im Forum bereits erwähnt, aber ich will ja ziemlich obsessiv in Silber kommen. Beeinträchtigt mein Leben ganz schön stark zurzeit. Eher so seit 2 Jahren. Vermutlich weil ich sehr überehrgeizig bin, aber kein talent für dieses Spiel habe. Mann kann es auch gescheiterten Perfektionismus nennen. Und es kostet mich massiv meine Gesundheit, dass ich immer wieder diese Spiele verliere, in denen meine Teammitglieder afk gehen, trollen oder einfach um große Längen schlechter sind als ihre Laning-Gegner. Und wenn ein Spiel dabei ist, zu den Gusten des Gegners zu verlaufen, kann man sich ja vorstellen, was die ein oder zwei guten Spieler im eigenen Team machen. Genau, sie werden toxisch. Ich habe heute von 7 Spielen, 7 Stück verloren aufgrund solcher Geschehnisse. Abends kann ich aufgrund von diesem inneren Stress nur noch mit vielen Einschlafversuchen einpennen, da ich oft aufgrund besagtem Stresses aufschrecke, wenn ich zu Ruhe komme. Ziemlich grauenhaft. Aber das ist ein anderes Thema. Ich sollte zu therapie, brauche andere Hobbies, ich sollte mal ins reale Leben und tolle Dinge im Leben tun und so weiter, ich weiß ^^. Ich kann damit nicht abschließen, bevor ich nicht in Silber gekommen bin. Das ist meine Hürde, mein Ziel. Einfach in Silber kommen, um mir sagen zu können, ich beherrsche das Spiel gut genug um nicht in dieser Bronze Hell Elo zu verweilen.


    Und damit komme ich zu einer meiner letzten Fragen zu diesem Low Elo Thema hier. Ist es dann nicht wirklich absolutes Glück, dass man aufsteigt? Wenn ein Spieler allein es faktisch nicht hinkriegt, das Spiel zu entscheiden, dann sagt das doch aus, dass, wenn das Spiel ausbalanciert ist aufgrund mehrerer Mechanismen von Riot, jeder mal gewinnt und man Glück haben muss, dass man durch den Zufallsfaktor einmal mehr das gute Team bekommt als der Gegner? Wie schafft es jemand in Bronze, diese Dinge zu realisieren, die Du nanntest? Das kann doch da gar keiner.


    Ein ganz wichtiges Thema scheint ja auch diese sog. MMR zu sein. Kann es möglich sein, dass ich derart oft verloren habe, dass ich wirklich nur noch mit diesen ganzen toxischen Spielern, die ständig afk gehen, zusammengepackt werde, weil riot will, dass jemand wie ich, der ständig verliert, nach Iron kommt? Ich spiele jedes Spiel auf der Midlane mit weniger als 5 Toden und mache meine konstanten Kills. Nicht viele bei einer brutalen niederlage, aber so viele, damit man sieht, ich habe mich bemüht. Ich gehe mittlerweile auch nicht mehr toxisch oder ähnliches. Ich konzentriere mich in jedem Spiel. Warum werrde ich dennoch mit so schlechten Spielern zusammengepackt? Das muss ja an dieser MMR liegen. Heißt ja, dass ich eigentlich einen neuen Account machen kann und von vorne beginnen kann oder nicht?


    Zum Schluss natürlich vielen Dank für dein Engagement hier und die vielen tollen Tipps. Du hast mir damit schon sehr geholfen.

  • Einfach in Silber kommen, um mir sagen zu können, ich beherrsche das Spiel gut genug um nicht in dieser Bronze Hell Elo zu verweilen.

    Das wird sich halt auch in Silber nicht ändern. Du solltest echt in eine Therapie, wenn man sich deinen Text so durchliest. Das hat nichts mehr mit eine Game zu tun, sondern scheint dein Leben zu ersetzen. SUCH DIR HILFE!

    Ich spiele jedes Spiel auf der Midlane mit weniger als 5 Toden und mache meine konstanten Kills.

    Sagt dein op.gg aber nicht unbedingt.

    Warum werrde ich dennoch mit so schlechten Spielern zusammengepackt?

    Weil du selbst schlecht bist?

    Heißt ja, dass ich eigentlich einen neuen Account machen kann und von vorne beginnen kann oder nicht?

    Oder man gewinnt. Die Gegner sind bei einer niedrigen MMR auch schlechter.

  • Ich habe das vor Kurzem hier im Forum bereits erwähnt, aber ich will ja ziemlich obsessiv in Silber kommen. Beeinträchtigt mein Leben ganz schön stark zurzeit. Eher so seit 2 Jahren.

    Ich kann mich da MoosBe is back nur anschließen. Mach ne Pause vom Game, du scheinst sie ernsthaft zu benötigen, wenn du dich durch ein Spiel tatsächlich so beeinflussen lässt.



    Einfach in Silber kommen, um mir sagen zu können, ich beherrsche das Spiel gut genug um nicht in dieser Bronze Hell Elo zu verweilen.

    Das ist auch einfach eine zu destruktive Einstellung für ein Spiel. LoL ist zu fassettenreich, um das man mit einer so verkrampften Einstellung etwas erreichen kann.

    Lern dich zu entspannen, mach mal ne durchaus lange Pause von dem Game und befreie deine Gedanken von allem, was dazugehört.

    Mit deinem aktuellen Mindset wirst du nur scheitern.


    Ist es dann nicht wirklich absolutes Glück, dass man aufsteigt?

    Nein. Es ist technisch gesehen reine Mathematik (genau gesagt Statistik).

    Um es mal ein Beispiel zu machen, an dem man das Konzept erkennt. (Das Beispiel kann man tatsächlich auch als eine sehr vereinfachte MMR-Interpretation auffassen)

    Geben wir jeder Elo eine Zahl. Iron 4 wäre sagen wir mal 0 und ab dann bekommt jede Elo einfach plus 1 bis wir jeder Elo eine Zahl zugeordnet haben.

    [Iron (0 bis 3), Bronze (4 bis 7), Silber (8 bis 11), Gold (9 bis 15) Platin (16 bis 19) Diamant (20 bis 23) ...]

    Dann hat jeder Spieler zudem ebenfalls eine Zahl zugeordnet, die quasi die Elo repräsentiert, die seiner Leistung am ehesten entspricht.

    Damit können wir also nun die Teams durchgehen. Jedes Team besteht aus 5 Spielern und der Durchschnitt der Zahlen aller Spieler eines Teams entspricht dem Durchschnitt der Zahlen des anderen Teams. (e.g. [4, 8, 3, 5, 7] vs. [0, 9, 10, 4, 4] => Beide Teams haben einen Schnitt von 5,4]

    Nun gibt es ja zwangsläufig einen Gewinner und einen Verlierer. Die Gewinner werden nun tendenziell in Spieler mit einem leicht höheren Durchschnitt gepackt, während die Verlierer in Spiele mit leicht geringerem Schnitt gepackt werden.


    Wenn man nun in der Elo landet, die der eigenen Zahl entspricht, so besteht das eigene und das Gegnerteam im Schnitt aus Spielern, die so stark sind wie man selbst und man wird eine ungefähr 50% Winrate erzielen. Ist man zu niedrig, wird man tendenziell zu starke Gegner haben und eher verlieren, sodass sich der Durchschnitt an einen selbst anpasst und im Falle eines eigenen Wertes höher als der Schnitt wird man eher gewinnen, weil das gegnerische Team tendenziell schwächer ist als man selbst und man wird in passendere Spiele geschickt.


    Das ganze System steht und fällt halt mit der Anzahl der Spiel. Je mehr Spiel man macht, desto richtiger ist man einsortiert.


    Das richtige MMR-System funktioniert so ähnlich, nur dass die Zahlen, die wir den Spielern zugeordnet haben tatsächlich ebenfalls von der eigenen Leistung abhängig sind und somit keine festen Werte haben, sondern mit jedem Spiel angepasst werden.


    Wie schafft es jemand in Bronze, diese Dinge zu realisieren, die Du nanntest?

    Dafür gibt es verschiedene Dinge. Um einfach mal ein paar zu nennen:

    • Es gibt OTPs: Die spielen halt zum Beispiel nur Katarina und lernen im Laufe der Zeit mittels Trial and Error, wie sie funktioniert und was man wann mit ihr am besten erreichen kann.
    • Es gibt Spieler, die sich einfach für Rankeds nicht so anspruchsvolle Picks wählen.
    • Es gibt Leute, die alle Spiele mit bestimmten Picks im Ranked verlieren, aber das mit den Siegen anderer Picks kompensieren. (aka Kein Sieg mit Kata, aber nur Siege mit Garen)

    Es ist und bleibt halt ein Spiel und in einem Spiel gibt es in der Regel viele Möglichkeiten zu gewinnen.


    Ein ganz wichtiges Thema scheint ja auch diese sog. MMR zu sein. Kann es möglich sein, dass ich derart oft verloren habe, dass ich wirklich nur noch mit diesen ganzen toxischen Spielern, die ständig afk gehen, zusammengepackt werde, weil riot will, dass jemand wie ich, der ständig verliert, nach Iron kommt?

    Tendenziell ist es das Gegenteil. Die MMR sagt quasi aus, wie "stark" du bist. Wenn du oft verlierst wirst du dementsprechend als "schwächer" eingelistet und wirst damit auch in Spiele geschickt in denen tendenziell alle Spieler so "schwach" sind wie du. Man könnte also sagen, jemand der gut ist, bekommt die "schweren" Spiel und jemand der schlecht ist die "leichten", aber da man selbst ja dementsprechend auch mehr oder weniger gut ist, haben alle Spieler tendenziell die selbe Spielerfahrung: Man bekommt den Sieg nicht geschenkt, aber der Gegner ebenfalls nicht.


    Warum werrde ich dennoch mit so schlechten Spielern zusammengepackt?

    Weil sie tendenziell so erfolglos sind wie du.^^ Das gilt für dein Team genauso wie für die Gegner.



    Heißt ja, dass ich eigentlich einen neuen Account machen kann und von vorne beginnen kann oder nicht?

    Kannst du machen, aber wenn du nichts daran änderst, wie du das Spiel wahrnimmst und so verkrampft an die Sache gehst, wie du es anfänglich dargestellt hast, wird deine MMR nicht lange brauchen, um auch auf einem neuen Account das jetzige Maß zu erreichen.

    Die MMR misst ja nicht die Qualität des Accounts, sondern die Leistung desjenigen, der auf ihm spielt. Und solange sich deine Leistung nicht ändert, ist es egal wie viele Accounts du dir anschaffst, die MMR all dieser Accounts wird einen ähnlichen Wert erreichen.


    Zum Schluss natürlich vielen Dank für dein Engagement hier und die vielen tollen Tipps. Du hast mir damit schon sehr geholfen.

    Gern geschehen.

    Mit freundlichen Grüßen:

    Amycos Cyrus


    Content Manager des Unterforums "Champion- & Skinkonzepte"

    Moderator

    MVP (Es können leider nur zwei Ränge angezeigt werden.)

  • Darf ich Dir eines meiner heutigen Replay Games einmal zusenden? Ich würde ein Spiel nehmen, in welchem ich mich konzentriere und mein Wissen, welches ich über das Spiel habe, versuchen werde, anzuwenden. Du scheinst wirklich zumindest in der Theorie vorerst erstmal viel Ahnung vom Spiel haben. Vielleicht fällt Dir direkt etwas fatales auf oder vielleicht sagst Du ja sogar, ich müsste mit dem Spiel normalerweise weiter kommen als Bronze 3 und 4. Ist lediglich eine höfliche Bitte und ich würde voll und ganz verstehen, wenn Du nein sagst, da es ja schon recht aufwendig ist, sowas durchzuschauen. Speziell meine Elo tut ja normalen Gamern sehr weh im Auge. Aber vielleicht hast Du ja in den nächsten Wochen mal eine Stunde Zeit dafür und gerade nichts besseres vor.


    Anhand dessen Spiel könnte ich Dir dann auch Beispielhaft erklären, warum das in meinen Augen nicht möglich ist, schnell aus Bronze zu climben.


    Ich würd Dir das heute Abend einfach mal als Pn zusenden und Du kannst ja dann entscheiden. :)

  • Darf ich Dir eines meiner heutigen Replay Games einmal zusenden?

    Da habe ich zu wenige Ahnung zu, um dir da zu helfen.



    Speziell meine Elo tut ja normalen Gamern sehr weh im Auge.

    Ich selbst bin vermutlich nicht besser. Habe mich jedoch aufgrund der Toxizität der Spieler nach wenigen Spielen vom Ranked abgewandt.



    Anhand dessen Spiel könnte ich Dir dann auch Beispielhaft erklären, warum das in meinen Augen nicht möglich ist, schnell aus Bronze zu climben.

    Das Tempo des Aufstiegs hat halt sehr damit zutun, wie sehr sich deine Leistung von der Durchschnittsleistung der jeweiligen Elo unterscheidet.

    Daher kann man klassischerweise auch die ersten zwei, drei Wochen der Season nicht wirklich gut ranken, weil zu viele Spieler von höheren Elos durch den Reset in den niedrigeren Elos herumhocken.



    Ich würd Dir das heute Abend einfach mal als Pn zusenden und Du kannst ja dann entscheiden. :)

    Ich kann es versuchen, aber erwarte tatsächlich nicht viel.

    Ich habe es zum einen noch nie gemacht und zum anderen habe ich auch nicht unbedingt das richtige Wissen, um dir Hilfe zu bieten.

    Was ich in meinen Antworten bisher immer erklärt habe, war ja reine Theorie und tatsächlich von der praktischen Anwendung um einiges entfernt, weil ich eben nicht so viel Ahnung von der Praxis habe. Ich ranke nicht, spiele nahe zu keine Spiele in der Kluft, sondern fast ausschließlich Fun-Modi und ARAM und bin auch grundsätzlich niemand, der sich mit Guides oder so beschäftigt und somit wüsste, wie man so etwas sinnvoll angeht.^^


    Vermutlich bin ich da also einfach der falsche Ansprechpartner, aber wenn du unbedingt willst, kann ich es versuchen (und vermutlich kläglich scheitern^^)

    Mit freundlichen Grüßen:

    Amycos Cyrus


    Content Manager des Unterforums "Champion- & Skinkonzepte"

    Moderator

    MVP (Es können leider nur zwei Ränge angezeigt werden.)

  • Ich persönlich finde ranked extrem demotivierend. :D

    Es nimmt wahnsinnig viel von der Freizeit weg, es tilted, es macht unglücklich.


    Außer man ist der heftige Schwitzer, der alles wegböllert mit ner 80% winrate.

    Aber die Leute die das sind, haben vermutlich auch seit Jahren nichts anderes gemacht.

    Zumindest wirkt es so. Ich bin Scheiße in dem Spiel - ich nehme dumme Champs und hämmere meine Tasten und finde es lustig zb. im URF mit Freunden irgendeinen Scheiß zu machen :'D


    Aber ich WILL gar nicht "gut" werden. Das ist mir den Frust und die Lebenszeit gar nicht so richtig wert... :'D