Bronze und Solo Q Phobie

Willst du Posten?

Möchtest du Beitragen? Erstelle ein Konto oder melde dich an!

  • Hallöchen,


    die neue Season ist ja jetzt schon ein bisschen am Laufen und jeder hat mal auch Tage, wo es nicht so läuft, auch wenn man sich wirklich bemüht alles nach besten Wissen und Gewissen zu machen. Aber bei mir ist es so, dass meine Rankeds regelmäßig mieß laufen. Ich weiß, ich gehöre leider oft auch zu den Spielern, warum wir dann die Games verlieren, und ich müsste mehr konstant gute Leistungen erreichen um zu climben, aber ich schaffe das einfach nicht.


    In Normal Games, wo der Druck raus ist, schaffe ich das viel eher, auch wenn ich im Early behind falle, ruhig zu bleiben und mich nicht gleich aufzugeben, weil ich der größte Noob aller Zeiten bin. Klar ich kann mir eure Antworten schon vorstellen "Hey du hast dir die Antwort doch schon selbst in deiner Frage gegeben";


    Ja ich weiß das alles auch, und das verrückte: Ich empfehle das anderen auch, aber ich gehe sehr sehr ungerecht mit mir selber um, soll heißen: Ich flame mich selber für meine wirklich misserablen Leistungen und mir fällt es schwer, das sog. "Licht am Ende des Tunnels" zu sehen, also was ich eben auch gut gemacht habe, neben dem ganzen Bullshit den ich sonst so verzapfe während meiner Spiele.


    Und dann schau ich so High Elo Streamern zu, wie die Easy Peasy mit 3 Accounts Challenger oder hohes Dia hitten, und ich denke mir dann nur so "Das will ich auch", dann gehe ich in die Q rein und bekomme aufs Maul, aber so richtig.


    Ich will mich aber auch nicht aufgeben. Also ich hab auch mein Championpool schon an Solo Q in Low Elo angepasst und spiele sowas wie Master Yi, obwohl ich lieber für die "high elo esport picks", wie Nidalee gehen würde (bin main jungle), aber das geht in Low Elo nicht, gerade nicht wenn deine MMR zu den schlechtesten der schlechten gehört, weil du es nicht raffst, wie du loosing matches schon in champ select dodgest. Bekomme halt auch nur 13-15 LP + und da lohnt sich ein Dodge einfach nicht, meiner Meinung.


    Ich bin wirklich sehr sehr frustiert von meinen Leistungen, ich spiele mich eher runter wie hoch, soll heißen: Je mehr ich spiele, desto mehr LP mache ich Minus. Ich schaffe es aber auch nicht wirklich mir meine Replays anzuschauen, mache ich ab und zu, aber es fällt mir so schwer, weil ich mich selbst abgrundtief für meine Leistung die ich bringe hasse, da mir das Game echt am Herzen liegt. Klar könnte man jetzt sagen "Ey man komm mal wieder runter ist nur ein fking Game!" aber so einfach ist das bei mir nicht!


    Danke wer bis hierhin gelesen hat. Und bin auch dankbar über alle Antworten.

  • Grüße, werter Mitstreiter der Kluft!


    Wenn ich jetzt behaupten würde, dass mir das von dir beschriebene Problem nicht bekannt wäre, würde mir jetzt mein Instant-Karma eine so dicke Schelle verpassen wie ein Zed OTP es auf der Lane tun würde. Irgendwo ist genau das eben der Fluch der SoloQ: man will besser werden. Und sobald man anfängt, kompetitiv zu werden, ändert sich das Mindset. Zumindest nach meiner persönlichen Meinung.

    Gerade einer der größten Faktoren, der dazu beiträgt, dass SoloQ eine solch frustrierende Erfahrung werden kann, ist etwas, was zunächst scheint, dass nur die anderen es vergessen haben, bis es einem in einer stillen Sekunde selber auffällt: man hat vergessen, dass LoL/Videospiele im Allgemeinen Spaß machen sollen.


    Eben diese Kompetivität, die eine solche Rangliste hervorruft, ist schnell der Tod des Spaßes. Aber das Gift greift schon viel früher: es ist der Ehrgeiz, gewinnen zu wollen. Ich persönlich kenne zumindest niemanden, der (über einen längeren Zeitraum hinweg) Spaß am Verlieren hat und alleine das (oder auch nur die Angst davor) reicht schon aus, um die unschönen Charakterzüge eines jeden ans Licht zu bringen, dafür braucht es nicht mal eine (imaginäre) Rangliste, das liegt in der Natur der Sache/solcher Spiele. Dazu kommen noch die Katalysatoren in Form von eben jener angesprochenen Rangliste, welche in meinen Augen eine künstliche Kompetitivität erzeugt bzw. diese noch weiter anfacht, zum anderen ist da noch die Pseudo-Anonymität des Internets, welchen vielen eine Illusion davon gibt, sich "freier" verhalten zu können, ohne Konsequenzen befürchten zu müssen. Das Ergebnis davon sehen wir tagtäglich in unseren SoloQ-Spielen.


    Soweit zum... nennen wir es "Tatbestand". Kommen wir nun zu den Lösungsansätzen:



    ...


    Wenn ich diese hätte, würde ich wahrscheinlich wieder aktiv LoL spielen^^


    Aber ich vermute mal, es wird nichts helfen, dir den selben Schritt zu raten, wie ich ihn genommen habe, nämlich etwas Abstand von LoL zu nehmen, denn so, wie ich es aus deinen Zeilen rauslese, macht dir LoL als solches aktuell noch viel zu viel Spaß und den will ich dir nicht verbieten. Die Kunst ist nur, trotz dieser widrigen Umstände Spaß zu haben. Und meiner Meinung nach ist das in Ranglistenspielen einfach nicht möglich. Grundsätzlich ein guter Ratschlag: spiel, was dir Spaß macht. Egal, was andere sagen. Und auch, wenn es Fulltank Nidalee Top ist. /fullmute ist nicht die optimale Lösung, aber im Zweifel hat man zumindest seine Ruhe und so stört niemand einen beim Spaß haben. (An der Stelle könnte ich auch nochmal einen Rant darüber verfassen, dass ich finde, dass Riot viel zu sehr die Meta einschränkt bzgl. dessen, welcher Champ wo/wie gespielt werden kann/darf/soll, aber das ersparen wir uns.) Natürlich, man will besser werden, immer weiter, immer höher, aber ist es uns das wert? Nicht unbedingt bezogen auf die eigenen Mühen, aber auf die Faktoren von außen? Den Stress, den Hass, den Frust, der uns immer wieder von fremden Quellen ereilt und immer wieder heimsucht? Denn ich finde, wenn man sich so sehr davon beeinflussen lässt ober selbst zu einer Quelle dessen wird, dann ist es im Grunde ein Ding der Unmöglichkeit, beim Zocken Spaß zu haben.


    Und wenn man beim Zocken keinen Spaß mehr hat, dann sollte man sich echt mal hinsetzen und sich fragen, ob man noch das richtige tut.


    In diesem Sinne: Dein INoKami



    (Für alle, die sich wundern, was ich hier schon wieder verzapft habe: ich bin gerade leicht angetrunken und habe gerade erst einen Downer von Anime angeschaut. Aber wie so häufig gilt bei mir: ich entschuldige mich für nichts xD)

    :happy:

    Leidenschaftlicher Galio-Main, inkonstanter Konzepte-Schreiber, grundsätzlich verplant, DotA2-Prophet und Teilzeit-Depressiver... sucht euch eins aus! :D


    "Der Wert einer Existenz wird nicht an ihrem potentiell möglichen Aufstrich gemessen." -Bernd das Brot

  • Hallo Nokami,


    kann dir gar nicht genug für deinen aufwendigen Post danken, den du für mich verfasst hast, hab das gar nicht erwartet, schon gar nicht als erste Antwort und dann auch noch so zügig. Hach mir wurde beim lesen richtig warm ums Herz, nochmal vielen vielen Dank, ich küss dein Auge ;). Wünsch dir alles erdenklich gute


    MFG

  • Du lieber Himmel, mein Sinnieren scheint ja sogar was gebracht zu haben :D

    Freut mich, dass meine Worte nicht umsonst waren. Also viele schöne Games dir und möglichst wenig Tilt. Und Smurfs. Und dreckige Onetricks. Und Ragequitter. Und Kommunikationsverweigerer. Und Mitte-Öffner. Und All-In-für-nichts-Engager. Und Streamsniper (für den Fall, dass du eine Karriere im Internet anstrebst^^). Und Bug-Abuser.


    Hm. Verdächtig lange Liste. Sollten wir uns doch nicht irgendwie Sorgen machen?

    :happy:

    Leidenschaftlicher Galio-Main, inkonstanter Konzepte-Schreiber, grundsätzlich verplant, DotA2-Prophet und Teilzeit-Depressiver... sucht euch eins aus! :D


    "Der Wert einer Existenz wird nicht an ihrem potentiell möglichen Aufstrich gemessen." -Bernd das Brot

  • Alter ich les das jetzt erst :D


    Da wird einem ganz warm ums Herz <3 :D


    So wie ich das lese sehe ich eine recht gute Zukunft für dich.

    Warum?


    Weil du die Kernprobleme verstanden hast. Du willst an dir arbeiten, du willst besser werden.

    Du verstehst, was man machen muss, um etwas bestimmtes zu erreichen.

    z.b. das du die krassesten Picks eben meistens nicht nehmen kannst, weil du in Low-Elo dich nicht so sehr auf andere Verlassen kannst.


    Wenn du so an die Sache rangehst, wirst du definitiv immer und immer besser werden ^^


    Denn meistens sind die, die ewig in Bronze schimmeln die, die...

    1. Immer die Fehler bei allen anderen suchen

    2. Grundsätzlich alles und jeden Flamen

    3. So gut wie nie spielen (Ich guck dich an, CptPICHU du kleiner Schlingel du)

    4. Der Meinung sind, dass sie definitiv so viel besser als alle anderen sind. (oder dann ist man Platin, die denken das auch LUL!)


    Du wirst durchs Spielen so oder so nach und nach besser ^^

    Ich empfehle dir zum weiteren Aufstieg:

    1. Schau dir immer an, ob du etwas hättest besser machen können.

    2. Fehler passieren einfach. Dein Ziel sollte nicht sein nie wieder Fehler zu machen, sondern nur so wenig wie es geht.

    3. Spiele das, was für dich super funktioniert. Nicht zwangsweise das was OP ist, aber du nicht spielen kannst.

    4. Passe Itembuilds immer perfekt auf die Situation an. Es macht tatsächlich einen Unterschied.

    5. Nicht. Flamen. Niemals. - Es bringt einfach gar nix und ist nur Zeitverschwendung.

    und zu guter letzt, da kann man gern drüber streiten:

    6. Manche Spiele gewinnt man einfach nicht. Das ist einfach normal. Wenn du kein Gott bist, kannst du nicht immer alles carryn :D



    Ich wünsch dir viel Erfolg weiterhin!

    Wir freuen uns, weitere Posts von dir zu lesen :)

    (Vielleicht Erfolgsposts oder Epische Montage-Videos? :DD)


    Liebe Grüße,

    -Pichu

    Der Stubenreine Elo-Berater

  • Hallo Pichu,


    vielen vielen Dank auch dir für diesen großartigen Mutmacher Text, dass hat meiner geschundenen League Seele sehr gut getan. Das du aufgezählt hast, was bei mir schon gut läuft hat mich wirklich sehr gerührt, weil ich bin eben schnell jemand, der die Hoffnung verliert und aus "Hier und da hast du einen Fehler gemacht" wird bei mir schnell "Ich bin komplett Müll und kann keine Games gewinnen". Ein positives Mindset aufbauen und halten, dass ist/ wäre für mich die größte Herausforderung um mehr zu climben, als wie ich es jetzt tue, weil ich die Niederlage aus dem letzten Game meist mit ins nächste rein nehme, auch wenn ich mich bemühe das nicht zu tun, da ich eben ein sehr emotionaler Mensch bin, bei solchen Sachen.


    Hehe ja das mit dem mehr spielen ist nicht mein Problem, eher auch das ich ein bisschen zu oft die Champs switche, aber es war mal eine Zeit lang gut mit dem sog. otpen, da muss ich einfach wieder hin!


    Das mit dem Replays anschauen muss ich auch wirklich häufiger machen, gerade als Jungler kann ich da sehr gut sehen, wo mein Gegner Jungler über all so hingelaufen ist, und wo ich dann eben war, wenn ich wieder so das Gefühl hatte, dass es ein Game war, wo ich an vielen Stellen eben nicht "Zur richtigen Zeit, am richtigen Ort" war.


    Vielen Vielen Dank nochmal für die bisherigen Antworten, hätte gar nicht gedacht das überhaupt etwas kommt und dann kommt sowas wirklich Kompetentes. Danke nochmal <3


    MFG