Elderwood Veigar counter?

Willst du Posten?

Möchtest du Beitragen? Erstelle ein Konto oder melde dich an!

  • Moinsen, wie kann man den einen Veigar einfachsten countern?


    Sobald der gegner 6 Elder hat mit Veigar lvl 2 und 3 Items drauf (bspw. 2x Hextech Gunblade, 1x Träne) ist es nichtmehr möglich für mich diesen zu killen.

    Gleiche ist andersrum, sobald ich das einmal auf Veigar hab gewinne ich auch zumeist.


    (Silber 2 Elo derzeit, womöglich liegt es daran ^^)


    Daraufhin die gesamte Team Comp umzubauen ist auch schwierig.

    Gibt es hierfür Items, welche sehr OP wären gegen einen solchen Veigar?

    Man healt damit einfach so enorm, zusätzlich mit Lulu ult ist das unmöglich gefühlt noch zu gewinnen.


    Wie schlägt man einen solchen Veigar? Gibts da Tipps von Profis?


    LG

  • Folgende Dinge sind gegen Veigar sehr gut:

    -Massenkontrolle (z.b. Betäubung)

    -Starker, Schneller Schaden


    Auch gut:

    -Magieresistenz bauen

    -Nicht von seinem Käfig (E) treffen lassen

    -Die tatsache ausnutzen, dass seine E relativ viel Abklingzeit hat.


    Wichtig:

    :veigar: hält kaum was aus. Kommt man einmal mit Massenkontrolle und/oder viel Schaden an ihn ran und weicht seinem Käfig aus, sollte man ihn gut Kontern können.

  • CptPICHU Dir ist bewusst, dass es hier um TFT geht? xD


    In der Theorie wäre es Mystic oder Burst-Dmg (z.B. durch Assasin), aber es ist TFT und da kann man jede Theorie aus dem Fenster werfen weil die AI eh wieder ihren eigenen Müll durchzieht^^

    :happy:

    Leidenschaftlicher Galio-Main, inkonstanter Konzepte-Schreiber, grundsätzlich verplant, DotA2-Prophet und Teilzeit-Depressiver... sucht euch eins aus! :D


    "Der Wert einer Existenz wird nicht an ihrem potentiell möglichen Aufstrich gemessen." -Bernd das Brot

  • Also ich finde man gewinnt leicht gegen Ahnenholz/Magier mit den Meisterschützen :3 diese müssen allerdings auch wirklich die 6 sein und alle wichtigen Items auf Jinx. Dazu noch eine gute Wahl an Frontkämpfern oder Raufbolden damit die Schützen erstmal ruhe vor Schaden haben.